Allgemeines

Auch nach der Entdeckung tausender extrasolarer Planeten ist das Sonnensystem aus astrophysikalischer Sicht etwas besonderes, weil sich durch seine Nähe vielfältige Möglichkeiten zur Beobachtung und Erkundung ergeben. Der Detailgrad, mit dem wir mittlerweile viele Objekte in unserer Nachbarschaft untersuchen konnten, ermöglicht Einblicke in die Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte des Sonnensystems – und schließlich auch anderer Systeme.

Vorlesung und Übung behandeln daher zum einen den Zusammenhang zwischen beobachtbaren Größen und zugrundeliegender Physik und Struktur. Zum anderen wird der aktuelle Stand der Forschung an der Synthese eines einheitlichen Gesamtbildes wiedergegeben.

IDPJupiterIoChury
Inhalte
(Zusatzmaterialien und Skripte in elektronischer Form werden hier in unregelmäßigen Abständen ergänzt werden. Quellen eingescannter Inhalte: Dorschner und Gürtler: Das Sonnensystem (Verlag Johann Ambrosius Barth) sowie De Pater und Lissauer: Planetary Sciences (Cambridge University Press))
Termine
Vorlesung:Dienstags, 10.15 bis 11.45 Uhr, SR Sternwarte, Schillergässchen 2
Übung:Freitags, 12.00 bis 13.30 Uhr, SR 3, Max-Wien-Platz 1
Klausur:Freitag, 09.02.2018, 10.00 bis 12.00 Uhr, SR 3, Max-Wien-Platz 1
Übungen

SerieAufgabenLösungen
1

Die in den Übungen besprochenen Aufgabenstellungen und Lösungen werden hier jede Woche zur Verfügung gestellt werden. Die Klausuraufgaben aus dem Vorjahr finden sich hier.